Kategorien &
Plattformen
23 neue Pausenhelfer für die Leo-Sternberg-Schule
23 neue Pausenhelfer für die Leo-Sternberg-Schule

23 neue Pausenhelfer für die Leo-Sternberg-Schule

CROSSOVER macht Schülerinnen und Schüler fit für den Pausendienst

Am 16./17. Mai waren wir, die Pausenhelfer auf einer Fortbildung in Kirchähr. Wir fuhren am 16. Mai 2018 gemeinsam in die Jugendherberge. Als wir dort ankamen, wurden wir von den Teamern der Crossover Kirche schon erwartet und freundlich empfangen.

Wir spielten am Anfang ein Spiel zum Kennenlernen. Danach begann schon die erste Einheit „Wie sollte ein Pausenhelfer sein?“  Wir haben Eigenschaften aufgeschrieben, die ein Pausenhelfer haben soll und welche er nicht haben soll. Danach haben wir unsere Zimmer bezogen und es gab Mittagessen. Nach dem Essen haben wir die Pausenhelferregeln besprochen und konnten die Vereinbarungen wie einen Vertrag unterschreiben. Der letzte Punkt war „Die Friedensbrücke“, welche wir erklärt bekommen haben und in vorgespielten Streitfällen einsetzen mussten. Dann haben wir Spiele gespielt, die wir den Grundschulkindern anbieten können falls sie Langweile haben. Danach sprachen wir über Probleme beim Dienst und wie wir diese lösen können. Wir haben sie vorgespielt und mussten diese ebenfalls lösen.  Mit dem Abendessen begann der Feierabend. Wir durften uns aussuchen, ob wir auf den Zimmern oder im Gelände etwas unternehmen oder gemeinsam einen Film schauen. Ein paar Kinder und Jugendliche waren auf den Zimmern und einige haben zu Anleitung und Musik über YouTube getanzt. Am nächsten Morgen wurden schon die Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt und es ging zum Frühstück. Anschließend haben wir Wimpel gestaltet, die jetzt im „Schülertreff“ hängen. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt und wir mussten selber Spiele anleiten. Das ist ganz schön schwierig, aber es hat geklappt. Nach einer gemeinsamen Auswertung  haben wir uns verabschiedet. Es hat allen großen Spaß gemacht.

Von Karina